Dienstleister für Prozessautomatisierung, Datenhandling und Web.

Digitale Bienenstockwaage

Key FactS

Key Facts

Problemstellung

Die Imkerei Schlöglgut betreibt eine naturnahe Landwirtschaft. Es wird versucht mit der Natur und mit möglichst wenigen Eingriffen zu arbeiten. Bienen sind Lebewesen und das Beobachten durch Öffnen des Bienenstockes gehört zu einer der Hauptaufgaben des Imkers. Allerdings wird dadurch das Volk gestört und Energie in Form von Wärme entweicht. Dadurch verbleibt weniger Energie zum Sammeln von Honig und die Brutzeiten verlängern sich – die unter Imkern gefürchtete Varoamilbe hat dadurch mehr Zeit sich in der Brut zu vermehren. Ziel des Projektes ist die Anzahl der notwendigen Öffnungen vom Bienenstock zu reduzieren.

Lösung

Ein mit Sensoren bestückter Mikrocomputer (Arduino) zeichnet bestimmte Parameter in und um den Bienenstock herum auf, um dem Imker Informationen über die Notwendigkeit von Eingriffen zu liefern. Beispielsweise messen Gewichtssensoren die Gewichtsveränderungen woraus Flugverhalten, Honigertrag und “Räubereien” sichtbar werden. Die gesammelten Daten werden zu einem Server übertragen und sind bequem über Internet am Handy abrufbar. Bei besonderen Anomalien wie z.B. einem unnatürlichen Gewichtsabfall bei einer “Räuberei”, bekommt der Imker eine Benachrichtigung und kann zeitnah eingreifen.

"Die fachliche Thematik der Imkerei wurde schnell erkannt und technisch gekonnt und rasch umgesetzt. Die digitale Bienenstockwaage ist ein gutes Beispiel, wie Digitalisierung in der Landwirtschaft und Imkerei funktionieren kann."

Karl Pirngruber – Imkerei Schlöglgut

Gramastetten 🇦🇹